Da stehst du nun mit unschuldsvoller Miene und wenn ich Dich so anseh, fall’n mir immer wieder die selben Dinge ein. Ich hab’ keine Wahl, ich muss dir alles beichten:

Nummer Eins - erst Mal will ich Dich küssen,
Nummer Zwei - ich berühr’ deine Lippen.
Nummer Drei - im Gedanken will ich nicht nur tanzen.
Nummer Vier - schau mir tief in die Augen.
Nummer Fünf - ich werd’ die Sinne dir rauben.
Nummer Sechs - ich verpass dir eine Gänsehaut.
Und die grösste Sünde, das ist Nummer Sieben,
heute Nacht nehme ich Dich mit zu mir nach Haus.

Sieben Sünden bist du mir Wert,
sieben Sünden und noch viel mehr.
Denn du bist der Wahnsinn,
der mich aus der Bahn bringt,
das halt ich nicht aus,
darum sag ich zu dir:
Sieben Sünden in einer Nacht,
sieben Sünden für uns gemacht.
Ich will mit dir schweben,
will alles erleben,
denn Sünden der Liebe
hat der Himmel gemacht.

Nummer Eins - wir beide trinken Champagner.
Nummer Zwei - ich bring Dich völlig durcheinander.
Nummer Drei - auf meinem Bett, da liegen rote Rosen.
Nummer Vier - ich werd’ Dich zärtlich berühren.
Nummer Fünf - Dich in mein Schlafzimmer führen.
Nummer Sechs - und ich flüster dir was in dein Ohr.
Und jetzt kommt die große Sünde Nummer Sieben,
denn wir beide wissen nicht mehr was wir tun.

Sieben Sünden bist du mir Wert,
sieben Sünden und noch viel mehr.
Denn du bist der Wahnsinn,
der mich aus der Bahn bringt,
das halt ich nicht aus,
darum sag ich zu dir:
Sieben Sünden in einer Nacht,
sieben Sünden für uns gemacht.
Ich will mit dir schweben,
will alles erleben,
denn Sünden der Liebe
hat der Himmel gemacht. (2x)